Lernen sichtbar machen

„Wir denken über unser Lernen nach“

Seit Beginn des Schuljahres  2016/17 setzt sich das FFB-Kollegium intensiv mit dieser Thematik auseinander. Begleitet werden wir dabei durch das Landesinstitut für Lehrerfortbildung (LI). In zahlreichen Fortbildungen und Konferenzen haben wir uns mit den theoretischen Hintergründen beschäftigt und gemeinsam Ideen und Materialien entwickelt. Es gibt nun Lernwege zu unseren Lehrwerken MiniMax,  der Rechtschreibleiter und Lola 1. Außerdem haben wir viele Ideen für Reflexionsgespräche im Unterricht gesammelt und Möglichkeiten der unterstützenden Visualisierung gefunden. Dies alles erproben wir nun und entwickeln es weiter. Schließlich wird es einen Platz in unserem Schulinternen Curriculum finden.

Warum  dieser Schwerpunkt?

Die Kinder aktiv in ihr Lernen einzubeziehen und regelmäßig mit ihnen über ihr Lernen, ihre Lernziele und Lernfortschritte zu sprechen, führt zu gesteigerter Lernmotivation und höherer Eigenverantwortung für das Lernen. Studien (siehe Hattie) zeigen deutlich, dass Kinder besser lernen, wenn sie

  • aktiv in ihren Lernprozess einbezogen werden
  • ihre Lernziele kennen
  • sich selbst Ziele setzen
  • über ihr Lernen nachdenken
  • ihr Lernen reflektieren
  • regelmäßig ein Feedback bekommen
  • ihren Lernfortschritt wahrnehmen können